Anfängerkurs „Langhana“

„Langhana“ ist ein Wort aus dem Sanskrit und heißt ins Deutsche übersetzt ’darüberhinausgehen’, oder ’springen’. Und genau das soll der Kurs auch sein: Eine Möglichkeit für die Interessierten, über die ihm bzw. ihr bekannte Welt hinauszugehen.

Wer sich noch nie vorher über längere Zeit in Techniken der Meditation geübt hat, aber schon immer einmal wissen wollte, was es damit auf sich hat, ist hier goldrichtig!

Herzlich eingeladen sind aber auch und gerade Suchende, die bisher eher neutrale oder schlechte Erfahrung gemacht haben. Meistens verhält es sich so, dass nur noch kein individuell optimaler Zugang zum Thema gefunden wurde. Da wir in der Anfängergruppe ein sehr breit gefächertes Angebot an Methoden anwenden und uns nicht auf einzelne Richtungen beschränken, stellt sich meistens schnell eine lebendige Begeisterung ein.

In der kleinen, und zunächst offenen Gruppe geht es darum, Fertigkeiten zur Entspannung zu erlernen, sich in der Achtsamkeit zu schulen und die vielfältigen Formen der Begegnung auszuprobieren.

Bewusstseintraining und -erfahrung ist am Anfang kein zentrales Thema. Hat sich jedoch nach einer Zeit des Experimentierens, Kennenlernens und des Vertrautseins eine feste Gruppe von acht zu zehn Menschen gefunden, wird sie in eine geschlossene Gruppe umgewandelt.

Art:z. Zt. offene Meditationsgruppe für
• Entspannung
• Achtsamkeit
• Begegnung
Leitung:Sarah A. Besic
Zeit:Immer am ersten und dritten Dienstag im Monat, 19:00 Uhr
Ort:Mutfabrik, Angerstraße 17a, 04177 Leipzig
Kleidung:Bitte lockere Kleidung mitbringen. Möglichkeit zum Umziehen ist vorhanden.